Leseprobe zu Demokratie in Bewegung

Für das Buchprojekt Demokratie in Bewegung ist es an der Zeit nun eine Leseprobe öffentlich zu machen.

Die Belohnung kommt im Alter

Bisher ist ja das Rentenniveau bis zum Jahr 2025 festgeschrieben. Da dies unseren sparsamen Regierungen nicht reichen wird, haben diese bereits vorausgeplant. In weiser Voraussicht wurde die Anpassung der sogenannten Ostrente der ehemals neuen Bundesländer auf das Westniveau so geplant, dass diese im Jahr 2024 abgeschlossen ist.

Da versicherungsfremde Leistungen ein fester plündernder Bestandteil aus der Rentenkasse sind, wird es daher eng für den Staat wenn die Menschen nicht mehr so früh sterben wie in vergangenen Jahrhunderten. Durch die gestiegene Lebenserwartung hat der Staat auch hier kein Einsparungspotential mehr, und muss das Geld aus der Rentenkasse an anderer Stelle einsparen.

Als demokratisch kann und darf man diese Vorgehensweise sicher nicht bezeichnen.

Aber was weiß unsere derzeitige Regierung schon über Demokratie.

Zumindest nicht viel, denn gar nichts wäre vielleicht zu hart ausgedrückt. Demokratieverständnis haben die Damen und Herren Politiker jedenfalls nicht. Diesen Beweis, dass Sie dies doch besitzen, sind Sie bisher schuldig geblieben.

Es ist irgendwo schon traurig, wenn unsere gewählten Volksvertreter nichts anderes tun, als sich selbst persönlich zu bereichern. Und der Steuerzahler welcher sein ganzes Leben lang geschuftet hat, steht beim Eintritt in den Ruhestand vor den Scherben seiner wirtschaftlichen Existenz.

Demokratie in Bewegung


Das aktuelle Projekt trägt den Titel Demokratie in Bewegung.

Hier ein kleiner Ausblick.

Demokratie ist ein wertvolles Gut und sehr sensibel. Daher muss man sorgsam mit Ihr umgehen. Neueste politsche Geschehnisse und Veränderungen geben allerdings Anlass zur Sorge um die Substanz und Stabilität unserer Demokratie.

Wie wir diese bereits vorhandenen Schwierigkeiten beseitigen und bestehende Konflikte lösen ist noch nicht geklärt. Nur müssen wir alle wachsam sein und sorgsam mit dem umgehen was wir haben.



Diktatur des Kapitals

Seit Gründung der Bundesrepublik hat unser Land mit seinen Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche Veränderungen durchgemacht. Anfangs war es wichtig das Land auf der einen Seite wieder aufzubauen und andererseits außenpolitisch aktiv zu werden, um mit ehemaligen Erzfeinden politisch stabile Beziehungen zu schaffen. Das Buch beschreibt die Leistung der Trümmerfrauen, das Wirtschaftswunder, und die rasante Entwicklung des Landes genauso wie die gesellschaftlichen Veränderungen.

ISBN-13: 978-3749486663

Books on Demand

Hier findest du die Leseprobe

X